Roßfeld-Panoramastraße

Roßfeld-Panoramastraße
Eine unvergessliche Erlebnisfahrt!
Die Fahrt über Deutschlands höchstgelegenste mautpflichtige Panoramastraße ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Straße befindet sich auf einer Höhe von 1.600 Metern und liegt mit ihrer Scheitelstrecke teilweise auf österreichischem Gebiet.

Die Roßfeldstraße bietet einen Einblick in die Berchtesgadener Alpenlandschaft und ins über 1.000 Meter tiefer gelegene Salzachtal mit der Mozartstadt Salzburg. Sie ist bequem mit dem Pkw oder dem Bus erreichbar und eine beliebte Motorrad-Ausflugsstrecke.

Auf der Scheitelstrecke sind Parkplätze und ein Kiosk vorhanden. Dort erwartet den Besucher ein Rundblick auf das gewaltige Bergmassiv des Hohen Göll, auf den Kehlstein, das Tennen- und Dachsteingebirge, den Untersberg sowie das Berchtesgadener und Salzburger Land. Der Ausblick kann auf dem etwa 700 m langen Panoramarundweg mit Ruhebänken und Schautafeln genossen werden. Die Panoramastraße ist zudem idealer Ausgangspunkt für Bergwanderungen, zum Beispiel zum Purtscheller Haus (1.692 m) oder zum Kehlsteinhaus (1.834 m).

Roßfeld-PanoramastraßeAuch die Baugeschichte der Straße ist interessant: Der Bau der Straße wurde 1938 von der Bauleitung der Deutschen Alpenstraße begonnen - sie sollte die Endschleife der Deutschen Alpenstraße bilden. Auch sollte diese Straße wohl Besuchern aus gebührender Entfernung Einsicht in den Hochsicherheitsbereich des Obersalzberges - seit 1933 zweiter Regierungssitz neben Berlin - bieten, der ab 1937 für die Öffentlichkeit gesperrt war. Erst nach Kriegsende wurde die Straße vom Straßenbauamt Traunstein fertig gestellt. Ganzjährig befahrbar.

Technische Daten:
Länge: 15,4 km
Höhe im Bereich der Scheitelstrecke: 1 570 m
Fahrbahnbreite: 7-9 m
Anzahl der Brückenbauwerke: 14
Längstes Brückenbauwerk (Lehnengewölbe Scheitelstrecke): 135 m
Höchstes Brückenbauwerk (Prielgrabenbrücke): 20 m
Länge der Stützmauern: 1 600 m
Summer der Neuschneehöhen in einer Winterperiode auf der Scheitelstrecke: ca. 580 cm

Ausflugtip:
Die Roßfeldpanoramastraße ist mit dem Auto über die Nord- und Südauffahrt erreichbar. Wenn Sie die Nordauffahrt wählen, liegt die Enzianbrennerei Grassl beinahe auf dem Weg: Hier können Sie an einer Besichtigung teilnehmen sowie Schnäpse probieren und erwerben. Weiter geht es dann über die Roßfeldpanoramastraße. Auf dem Rückweg bietet es sich an, einen Abstecher zum Kehlstein zu machen: Etwas unterhalb der Mautstelle Süd befindet sich die Haltestelle, von der aus Busse zum Kehlstein fahren, da die Kehlsteinstrasse für Individualverkehr nicht befahrbar ist. Neben einem beeindruckenden Blick über das Salzburger Land können Sie auch das Essen im ansässigen Restaurant genießen. Nach dieser kleinen Rundreise - die selbstverständlich in umgekehrter Reihenfolge ebenso attraktiv ist - können Sie, zum Beispiel, den Abend in Berchtesgaden ausklingen lassen.

Bildquelle und zusätzliche Informationen finden Sie unter:
www.berchtesgadener-land.com/home
www.rossfeldpanoramastrasse.de
Adresse und Kontaktinformationen:
Roßfeldstraße,
83471 Berchtesgaden,
Tel.: 0861 57410,
Mautstelle: 08652 2808,
www.rossfeldpanoramastrasse.de